7. Schule oder Gerichtssaal?

By 27. Januar 2016Allgemein

… Max´s Papa, der übrigens David heißt, telefonierte gestern noch lange mit Geralds Eltern. Um weitere Unannehmlichkeiten zu vermeiden, haben wir gemeinsam als Eltern entschieden, die Schuld auf uns zu nehmen. In der Früh erzählte ich auch Max von unserer Entscheidung, woraufhin er richtig laut und zornig wurde und sich mit den Worten verteidigte: „Ich nehme das so nicht hin“, schrie er mich an. „Ich werde heute alle Kinder befragen und mit Sicherheit nicht wieder schuldig gesprochen“, meinte Max verzweifelt. Max geht bei solchen Ereignissen immer sehr strategisch vor, und konnte durch seine akribische Detektivarbeit schon einmal seine gestohlenen Turnschuhe zurück holen.

Da ich wusste, dass Max die Schule gerne mit einem Gerichtssaal verwechselte, bat ich ihn, die Geschehnisse nur im Beisein einer Lehrperson aufzurollen. Dieser Hinweis war deshalb so wichtig, da Situationen wie diese das Potenzial zur Eskalation bargen.

Nach der Schule berichtete Max, dass er es mit seinem Klassenvorstand nicht aufrollen konnte, weil dieser der Meinung war (ohne die Tragweite, die wir zu diesem Zeitpunkt selbst noch nicht kannten, zu kennen), dass wir Eltern das untereinander regeln sollten. Daraufhin intervenierte Max bei der Direktorin, die den Bericht über den Sachverhalt aus unserer Sicht in schriftlicher Form für den nächsten Tag erwartete.

Hätte, weil ich Max doch noch von seinem Vorhaben es aufzuklären, abbringen konnte. Warum musste ich ihn davon überzeugen, aufzuhören seine Unschuld zu beweisen? War das richtig? Nein! Und das ist mir jetzt im Nachhinein bewusst, aber wir haben schon zu oft gegen Windmühlen angekämpft und unsere Energie dafür vergeudet, und führte in den überwiegenden Fällen nicht zum erwünschten Erfolg. Daher versuchten wir – sein Vater David, sein Bruder Simon und ich – nach Kräften, Überzeugungsarbeit zu leisten, dass wir ihm seine Version der Geschichte glaubten und er den Rest einfach hinnehmen und auf sich beruhen lassen sollte …

Leave a Reply